nach oben
 

Leckeres Frühlingsrezept mit Morcheln

ein schnelles "Spitzen"-Menu

Die Spitzmorchel ist ein Frühjahrespilz und wächst nur einmal zwischen März und Mai. Sie ist eine Delikatesse unter den Pilzen. Ich habe das Glück, den unter Naturschutz gestellten Pilz, den man nur zum Eigenbedarf sammeln darf, direkt vor meiner Haustüre ernten zu können. Meine heutige 10-minütige Ernte ergab ein Gewicht von knapp 170 Gramm, genug für eine dreiköpfige Familie.

Das Beste mit dem Besten kombiniert! Daher haben wir uns für die handgefertigten Hartweizen-Nudeln von Pasta d'Alba und einen jungen Barbaresco von Ca'del Baio entschieden. 

Die Soße haben wir wie folgt zubereitet:

Eschalotten in Butter glasig gedünstet. Die geviertelten und gewaschenen Morcheln dazu gegeben. Kurz anrösten. Einen Kaffeelöffel Ketchup beigegeben. Wir haben hierfür selbstgemachtes Ketchup genommen, gekauftes geht aber auch. Es geht hier nicht um den Geschmack, sondern um die Farbe der Soße. Mit Weisswein ablöschen. Mit Beurre manière binden. Mit Rahm bis auf die gewünschte Menge aufgiessen, aufkochen, einen Kaffeelöffel Cognac zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Kalbssteak nur mit Salz würzen. Anbraten. Morchelsauce über das Fleisch geben.

Für die Farbe des Tellers hätte man noch etwas Petersilie darüber geben können. Wir haben das vergessen, geschmeckt hat es trotzdem.