nach oben
 

Piemont Wein Lexikon E

Wein Lexikon E für Wein Liebhaber!

Edelstahltank

Eine Gärung im Edelstahltank ist eine reduktive Gärung, die im Vergleich zu einer Gärung im Holzfass (Barrique) mit weniger Sauerstoff auskommt. Der Edelstahltank verbreitete sich ab den 1960er Jahren im Weingeschäft. Seine Vorzüge sind hohe Standards in Bezug auf die Hygiene, weil ein Tank aus Edelstahl absolut pflegeleicht ist und der hohe Chromgehalt auf der Oberfläche sich zusammen mit dem Sauerstoff zu einer schützenden Schicht verbindet, die Rostbefall vermeidet.

Außerdem ist ein Edelstahltank absolut luftundurchlässig. Da es ganz ohne Sauerstoff auch nicht geht, kann dem Wein über ein modernes, computergestütztes System dosiert Sauerstoff zugeführt werden. Über andere Kanäle ist eine genaue Temperaturregulierung möglich. Ein weiterer Vorzug dieser Lagerung ist die Neutralität des Edelstahltanks, der keinerlei Eigengeschmack an den Wein abgibt. Die durch den geringen Austausch an Sauerstoff verzögerten enzymatischen Prozesse sorgen dafür, dass insbesondere die Fruchtaromen enthalten bleiben, was durch eine Lagerung bei kühlen Temperaturen zusätzlich unterstützt wird. Von der gewonnenen Frische profitieren insbesondere Weißweine, während bei Rotweinen eher auf die oxidative Gärung gesetzt wird.