nach oben
 

Insgesamt 52

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Livia Fontana 2010 Barolo Bussia Riserva DOCG

Livia Fontana 2010 Barolo Bussia Riserva DOCG

Ettore Fontana
59,00 €
0.75 L (78,67 € * / 1 L)
Oberto 2012 Barolo Rocche dell' Annunziata DOCG

Oberto 2012 Barolo Rocche dell' Annunziata DOCG

Andrea Oberto
66,00 €
0.75 L (88,00 € * / 1 L)
Ca'del Baio 2011 Barbaresco Asili Riserva DOCG

Ca'del Baio 2011 Barbaresco Asili Riserva DOCG

Ca' del Baio
69,00 €
0.75 L (92,00 € * / 1 L)
Oberto 2012 Barolo Brunate DOCG

Oberto 2012 Barolo Brunate DOCG

Andrea Oberto
73,00 €
0.75 L (97,33 € * / 1 L)

die Unterschiede zwischen Barolo, Barbaresco und Nebbiolo Wein

Aus der Nebbiolo-Traube werden sowohl der Barolo, der Barbaresco als auch der Nebbiolo Wein gekeltert. Der Unterschied liegt in den vom piemontesischen Weinkonsortium vorgeschriebenen Produktions-und Herkunftsbedingungen.

 

So gibt es klar definierte Herkunftsgebiete, in denen Barolo oder Barbaresco produziert werden können. Wenn ein Weingut in einem dieser Gebiete liegt und außerdem die Produktionsbedingungen des Konsortiums erfüllt, dann hat es das Recht,  Barolo oder Barbaresco Wein herzustellen.

 

Wenn es außerhalb liegt, dann kann nur ein Nebbiolo DOC oder DOCG Wein produziert werden. Alle Weingüter, die Barolo oder Barbaresco herstellen, produzieren in der Regel auch Nebbiolo Weine.

  

Diese Weine könnte man auch als “Einstiegsweine” für Barolo oder Barbaresco charakterisieren. Denn die Grundeigenschaften der Nebbiolo-Traube haben alle Weine gemeinsam. Aufgrund der Herkunft und Produktion, ist der Nebbiolo DOC bzw. DOCG im Vergleich jedoch mit Sicherheit ein einfacherer Wein, hat aber auch einen geringeren Preis. Für sich betrachtet ist der Nebbiolo DOC bzw. DOCG dennoch ein qualitativ sehr anspruchsvoller Wein und kann ein hervorragender Begleiter zu Vorspeisen, Pasta und Fleischgerichten sein.