nach oben
 

Wein Lexikon W

Babarolo Wein Lexikon W für Wein Liebhaber

Wine Advocate

Der Wine Advocat ist ein Fachmagazin für Weine. Es wurde im Jahre 1978 in Maryland von Robert McDowell Parker gegründet. Dieser beklagte die Abhängigkeit der damals vorherrschenden Weinmagazine und gründete sein Magazin – damals unter dem Namen The Baltimore-Washington Wine Advocate – unter dem Vorsatz, es besser zu machen und ein Anwalt für die Konsumenten zu sein. Sein Magazin ist frei von Werbung im Sinne von Unabhängigkeit und Objektivität. Mit seiner Werteskala gilt Robert Parker als Vorreiter der heute im Weingeschäft üblichen 100-Punkte-Akala bei Weinbewertungen. Selbst die besten Qualitätsweine erreichen selten die volle Punktzahl. Dafür gilt ein Wein unter 85 Punkten unter Weinkellern als bedeutungslos und unter 60 Punkten schlichtweg als ungenießbar.


Wine Enthusiast

Bei dem Wine Enthusiast handelt es sich um ein 1988 in den USA gegründetes Fachmagazin für Weine. Das Magazin erscheint 14 mal jährlich und berichtet über die Weine aus aller Welt. Pro Auflage erreicht das Weinmagazin rund 500.000 Leser.

Wie jedes renommierte Weinmagazin nimmt auch der Wine Enthusiast regelmäßig Weinbewertungen vor, die von der Fachwelt und den Weinproduzenten mit Spannung verfolgt werden. Der Aufwand des Magazins ist enorm. Für jede Ausgabe werden rund 1000 Weine aus aller Welt verkostet. Auch kulturelle Aspekte rund um den Wein wie die Weinberge und die Weinanbauregionen finden in dem Magazin ihren Widerhall.

Für die Weinbewertungen nutzt das Magazin ein eigenes Wertungssystem, das auf einer Skala von 100 Punkten basiert. Nur Weine ab einer Punktzahl von 80 werden in dem Ranking aufgenommen:

 

98 – 100 Punkte: Die außergewöhnlichsten und erlesensten Qualitätsweine
94 – 97 Punkte: Superb
90 – 93 Punkte: Exzellent
87 – 89 Punkte: Sehr gut, oft mit einem guten Preisleistungsverhältnis
83 – 86 Punkte: Gute Alltagswein, Preisleistungsverhältnis ebenfalls gut
80 – 82 Punkte: Für eher einfache Anlässe

Weinstein


Bei Weinstein handelt es sich um eine Verbindung der Mineralien im Wein wie Kalium und Kalzium mit der Weinsäure. Bei niedrigen Temperaturen verbindet sich das Produkt zu salzhaltigen Kristallen, die mit zunehmender Reifung immer mehr Verbindungen eingehen und dadurch an Masse zunehmen. Die Kristalle sind gesundheitlich völlig unbedenklich, fühlen sich im Mund wie Kandiszucker an und weisen einen leicht säuerlichen Geschmack auf. Weinstein gilt als Qualitätsmerkmal, weil ein hohes Aufkommen für einen reifen Wein steht, der zudem reich an Mineralien ist. Deswegen verwenden Winzer für das Phänomen auch Begriffe wie Weinsterne und Weindiamanten.

Wein-Plus

Wein-Plus wurde im Jahre 1998 als Weinmagazin von Utz Graafmann und seinem Team gegründet. Der Firmensitz befindet sich in Erlangen. Im Laufe seiner jungen Firmengeschichte hat sich das Magazin erheblich erweitern können und bietet Liebhabern von Qualitätsweisen auch einen Weinführer, einen Blog, eine Weinsuchmaschine sowie ein Weinglossar mit rund 22.000 Begriffen aus der Weinbranche.

Jährlich zeichnet Wein-Plus die besten Wein-Kollektionen aus. Sein Bewertungssystem umfasst für Weinerzeuger fünf Sterne und für Weine ein Bewertungssystem von 80 bis 100 Punkte, sodass nur Weine ab der Bewertung „sehr gut“ von Wein-Plus in das Bewertungssystem aufgenommen werden.