nach oben
 

Wein Lexikon F

Babarolo Wein Lexikon F für Wein Liebhaber

Frizzante 

Der Frizzante ist ein beliebter italienischer Perlwein. Als Perlwein ist er mit einem moderaten Kohlensäureanteil von einem bis weniger als drei Bar Druck versehen. Die künstliche Zugabe von Kohlensäure ist erlaubt und muss auf dem Etikett kennbar gemacht werden. Außerdem ist er der Definition nach halbschäumend und besitzt einen Alkoholgehalt von mehr als 7 Promille. Als berühmtester Frizzante gilt der Prosecco aus Venezien. Zudem gibt es mit dem Frizzantino eine Art kleinen Bruder des schäumenden und perlenden Weines, der mit weniger Kohlensäure durchsetzt ist.

Der Erfinder des italienischen Perlweins ist Antonio Carpené, der im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts die Anbautechniken des Weins revolutionierte und industrialisierte. Er arbeitete eng mit Robert Koch und Louis Pasteur zusammen und gründete mit seinem Freund Francesco Malvoti das Weingut Carpené Mavotti. Er ist der Erfinder der Tankgärung, wobei die zweite Gärung eines Weins in druckfesten Großgärgebinden geleistet wird.

In Deutschland wird der Perlwein in vier Kategorien unterschieden. So gibt es den Perlwein mit und ohne Kohlensäure, einen Perlwein mit geographischer Angabe sowie einen Qualitätsperlwein aus geschützten Anbaugebiete.