This store requires javascript to be enabled for some features to work correctly.

Tagliatelle alle Noci

Tagliatelle alle Noci

Als ich ein Kind war, gab es ein Gericht, das meine Mutter regelmäßig an Heiligabend zubereitete. Es war reichhaltig und üppig und sehr, sehr einfach. Wenn ich an dieses Gericht denke, denke ich unwillkürlich an das kleine Engelsglockenspiel, das auf dem Tisch stand, das mit den vier Kerzen darunter, die die Engel dazu brachten, sich im Kreis zu drehen.

Ehrlich gesagt ist dies ein Gericht, das man zu jeder Zeit zubereiten kann. Ich würde es als Herbst-/Wintergericht bezeichnen, da es sehr sättigend ist.

Als ich es das letzte Mal gemacht habe, habe ich beschlossen, meine eigenen Nudeln zu machen, was man aber nicht unbedingt tun muss. Es macht das Gericht nur ein bisschen spezieller.

Ich empfehle, für dieses Gericht eine Eiernudel zu verwenden, damit es reichhaltiger wird. Hier habe ich etwa ein Ei pro 100 Gramm starkem Mehl verwendet und noch zwei Eigelb dazugegeben. Ich habe ihn eine ganze Weile geknetet, damit sich das Gluten entwickelt. Ich habe ihn mit meiner Nudelmaschine ausgerollt und auch mit der Nudelmaschine geschnitten. Ich begann den Teig in meiner KitchenAid und verlegte ihn dann auf eine Marmorplatte, um ihn weiter zu bearbeiten. Vor dem Ausrollen habe ich ihn etwa eine halbe Stunde lang ruhen lassen. Für vier Personen braucht man etwa ein Pfund Nudeln, also 500 Gramm (das ist etwas mehr, aber Reste sind gut!).

IMG_0561.jpeg

The sauce is as simple as can be. You can either use cream cheese or mascarpone - it’s your choice. I prefer the mascarpone, but they are both perfectly ok.

12 ounces cream cheese or mascarpone (340 grams)

1 cup of ground walnuts (225 grams)

3 tablespoons olive oil

Salt and pepper.

Place the cream cheese or mascarpone in a bowl. As the pasta is cooking, spoon out a few tablespoons of the boiling starched water and mix it into the cream cheese. Use enough to get a creamy consistency.

Drain the pasta. Place in a large bowl, add the oil and toss the pasta. Add the cream cheese and the nuts and toss. Add a handful of chopped flat-leaf parsley, if desired.

Serve with grated Reggiano Parmagiano.

You can experiment with this recipe. For example, using hazelnuts would make it more Piemontese, or maybe adding some different herbs might change it up completely. So have fun experimenting, or be a purist - which ever way you choose, the result will be buonissimo!

IMG_0559.jpeg

Die Sauce ist denkbar einfach. Sie können entweder Frischkäse oder Mascarpone verwenden - es ist Ihre Wahl. Ich bevorzuge Mascarpone, aber beides ist völlig in Ordnung.

12 Unzen Frischkäse oder Mascarpone (340 Gramm)

1 Tasse gemahlene Walnüsse (225 g)

3 Esslöffel Olivenöl

Salz und Pfeffer.

Geben Sie den Frischkäse oder Mascarpone in eine Schüssel. Während die Nudeln kochen, löffeln Sie einige Esslöffel des kochenden Stärkewassers ab und mischen es unter den Frischkäse. So viel verwenden, dass eine cremige Konsistenz entsteht.

Die Nudeln abgießen. In eine große Schüssel geben, das Öl hinzufügen und die Nudeln darin schwenken. Den Frischkäse und die Nüsse dazugeben und durchschwenken. Nach Belieben eine Handvoll gehackte Blattpetersilie hinzufügen.

Mit geriebenem Parmagiano Reggiano servieren.

Sie können mit diesem Rezept experimentieren. Wenn Sie zum Beispiel Haselnüsse verwenden, wird es mehr piemontesisch, und wenn Sie andere Kräuter hinzufügen, wird es ganz anders. Also viel Spaß beim Experimentieren, oder seien Sie ein Purist - wie auch immer Sie sich entscheiden, das Ergebnis wird buonissimo sein!

Ein perfekter Wein für dieses reichhaltige und schmackhafte Gericht wäre übrigens ein Langhe Nebbiolo.  


Älterer Post Neuerer Post